Nachdem wir nun Name und Logo ausgewählt haben, geht es weiter ans Style- und Moodboard. Ich habe beide versucht zu vereinen und ein Dokument erstellt.

Schrift

Wie bereits erwähnt wollte ich die Schrift vom Logo auch auf meiner Webseite verwenden. Baloo Tamma 2 ist serifenlos und leicht abgerundet. Sie verleiht der Thematik einen weichen Touch. Ein Auswahlkriterium war, dass Sie mindestens drei Schriftschnitte haben muss. Dis erleichtert einem die Arbeit. Passend zu der weichen Hauptschrift definierte ich für den Lauftext
Courier New. Dies ist eine charakteristische Schrift mit Serifen und wirkt wie mit der Schreibmaschine getippt. Ein tolles Schrift-Pärchen würde ich sagen!

Farben

Was kommt euch in den Sinn, wenn ihr an einem Bauernhof, Brot oder eine feine Konfitüre denkt? Mir kamen die Farben Rot und Gelb in den Sinn. Um diese auszugleichen habe ich mich zusätzlich für einen Grauton entschieden. Damit die Schrift den Leser nicht erschlägt, wurde ein helleres Schwarz ausgewählt. Diese Bilder die dunkelste Kontrastfarbe in der Palette. Die Farben wurden in einer etwas dunkleren und „schmutzigeren“ Note gelassen. Dies verleiht ihnen einen erdigen Eigenschaf.

Icons

Beim Coaching wurde mir geraten, Piktogramme in mein Design einfliessen zu lassen. An diese Möglichkeit habe ich gar nicht gedacht! Und schon habe ich mich in die Sujets rund um Bauernhof und Co verliebt. Die Erstellung der Icons erläutere ich in einem separaten Beitrag. Die Farben wurden jeweils auf die vordefinierte Palette angepasst.

Bilder

Auch die Farben der Bilder sollen zur Palette und den Icons passen. Sie sind hell und haben eine warme Temperatur. Die Sujets passen zu den Produkten und dem Umfeld in denen sie hergestellt wurden.